Näh- , Garten- und Katzengeschichten
Lichtermeer
für Toleranz und
Menschenachtung

  Startseite
    Kinder
    Stickerei Celtic Autumn
    Videos
    Heinz' Cotehardie
    Houppelande
    Nachwuchs
    Heraldic Cotehardie
    15. Jahrhundert
    Rahel's Brautkleid / Rahel's Bridal Gown
    Schneeflockenkleid/Snowflakegown
    Beacon Gown
    Victory-Kleid
    Gambeson
    Roswell
    Tests
    Léofa, die Geliebte des Königs
    Gedanken
    Glauben
    sonstige Gebete
    Tischgebete
    "Flucht nach Helm's Deep"
    Eowyn's Krönungskleid
    Garten
    übriges
    Projekt Ophelia
    Eowyn's weissgoldenes kleid
    Sticken
    Ausflüge
    diverse Kleider
    Pelicon
    Faramir
    Küche und Herd
    Eowyn's Reitkleid
    Projekt "Marguerida"
    Katzen
    Hochzeit
  Über...
  Archiv
  das grüne Kleid - eine unendliche Geschichte
  Fear and Love
  Kostümentwürfe für Amarela
  Tests
  Meine Lieblingsautoren
  Cherished Teddies
  Hochzeitsfoto-Shooting
  Hochzeitszeremonie
  Glauben
  Schmetterlinge
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    hitomi

    - mehr Freunde

   Fuenkchen's Blog (passwort-geschützt)
   Die zukünftigen Freunde und Freundinnen von Fünkchen
   Mein Suchtforum
   Mein Berner Lieblingslädeli
   Eryndis Atelier
   Die HP meines Bruders :-)
   Gewändertruhe von Heinz
   HdR-Fotostory, bei der ich mitgespielt habe *g*
   wunderschöne Katzen
   Die Mondtöchter
   Elfenzauber
   Hitomis und mein Nähatelier
   Die Weinkutsche
   Nepthis Kreis
   Hitomis Wundertüte
   Avhalines Sammelsurium
   Hier hole ich mir zuweilen Kochideen
   Die höllisch netten Jungs meiner momentanen Lieblingsbands



http://myblog.de/lachfindel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ausflüge

Schottlandferien September2006

Einmal mehr waren wir dieses Jahr in Schottland - hauptsächlich auf Orkney - und haben viele Fotos gemacht.

Sobald ich Zeit habe, werde ich noch einen Reisebericht schreiben

Einige Bilder dazu findet Ihr hier - für die richtige Reihenfolge müsst Ihr mit dem hintersten Foto beginnen und dann vorblättern

Scotland



once more we have spent our holidays in scotland - this time mostly on Orkney - and we made a lot of pictures.

as soon as I have the time I will write a travel report . But some pictures you find in the link above. For the right order you'll have to start with the last picture and then move forward
26.9.06 12:59


Werbung


schönes Bild - nice pictures

wir sind auf einem offiziellen Foto von Horb - we are on an official picture of the Medieval Faire in Horb



  
20.6.06 15:47


Mittelalterfest - medieval faire

Dieses Wochenende waren wir in Horb - und endlich konnte Heinz seinen Krönungsfaramir tragen.

this weekend we were in Horb - and Heinz could wear his "coronation-faramir"



  

  

  


wir haben sogar Aragorn getroffen - we even met Aragorn



  
19.6.06 19:36


Irish Night auf dem Gurten

Gestern waren Heinz und ich mit Irene und Vilson an einem Irish-Konzert mit den Gruppen An Lár und Elandir auf Berns Hausberg, dem Gurten. Es war ein ganz genialer Abend mit super Stimmung und ich habe getanzt und mitgehüpft wie glaub noch nie in meinem Leben - Dafür habe ich heute schön tollen Muskelkater in den Waden und im Po . Aber es war einfach obergenial
2.4.06 13:40


Edinburgh 20.3. - 24.3.

So, hier nun endlich ein kurzer Reisebericht: Wir kamen am Montag so gegen drei Uhr in der „Witchery by the castle“ an und bezogen die Guard-Room-Suite. Hier einige Bilder davon

Das Schlafzimmer




Das Wohnzimmer




Badezimmer







Nach dem auspacken gingen wir noch ein bisschen die Stadt erkunden, vor allem die Royal Mile mit den Geschäften

Royal Mile





Dies war unsere Aussicht aus dem Fenster am Dienstag morgen





Montag abend waren wir auch noch kurz am dem Burgplatz und haben von dort oben die Stadt bewundert






Nach einem leckeren Frühstück gingen wir noch in das "Tartan Weaving Center" nicht weit von der Witchery entfernt, haben T-Shirts gekauft und noch Fotos von uns in historischen schottischen Kostümen machen lassen. Danach war es schon Zeit, auszuchecken und uns auf den Weg zu unserem Guesthouse für die nächsten zwei Nächte zu machen, das in einem Quartier etwas ausserhalb des Zentrums lag. Ich kannte das Highfield Guest House schon von meinen ersten Schottlandferien her und John und Christine waren immer noch so nett, wie ich es in Erinnerung hatte. Von unserem Zimmer aus hatten wir Sicht auf den "Arthur's Seat"






und dies war unser Zimmer





Am frühen Nachmittag marschierten wir ins Zentrum zurück und machten dann die Führung im "Real Mary King's Close". Eine sehr intressante Zeitreise ins Mittelalter. Die "Closes" sind enge mittelalterliche Gässchen, die zwischen den ersten Hochhäusern der Welt lagen (Edinburgh im Mittelalter hatte bis zu 16 Stockwerke hohe Häuser!). Vier Closes sowie die Wohnungen darum herum wurden teilweise als Fundament stehengelassen, als die City Chambers gebaut wurde. Seit dem Jahr 2000 kann man diese nun besichtigen und erfährt noch einiges Intressantes von dem damaligen Bewohnern. Mary King war eine wohlhabende Händlersfrau bzw. Händlerswitwe, die an einer dieser Closes wohnte und nach der diese Strasse benannt wurde.

Leider reichte die Zeit danach immer noch nicht für einen Burgbesuch, so bummelten wir noch einmal die Royal Mile hinabe bis zum Holyroodhouse Palace, machten etwas Shopping und assen dann in einem Pub zu abend. Um sieben Uhr gingen wir dann auf die "City of Dead"-Tour, die uns zu allerletzt auf den abgeschlossenen Teil des Greyfriar Kirk Friedhofs führte. Abgeschlossen deswegen, da dort ein Poltergeist sein Unwesen treibt. Heinz und ich haben zwar nichts davon gemerkt, aber zwei Frauen aus der Gruppe haben etwas gespürt - nähere Infos dazu unter Poltergeist (Gruppenfoto ist unter dem 21. März zu finden). Edinburgh wimmelt ja sowieso geradezu von Geistern

Am Mittwoch morgen gingen wir dann nochmals auf den Greyfriars Kirk Friedhof und machten noch einige Fotos






das spezielle an diesem Friedhof ist ja - er war der einzige Friedhof über ca 300 Jahre für die ganze Stadt Edinburgh, die im Mittelalter 250'000 Einwohner hatte. Ursprünglich war der Platz ein kleines Tal, heute ist es ein Hügel. Also wirklich ein Grabhügel bzw. ein Knochenhaufen, der nur mit einer dünnen Erdschicht bedeckt ist. Wenn es viel nacheinander regnet, kommen häufig Knochen zum Vorschein.

Deshalb lebte übrigens auch der berühmte Hund Greyfriars Bobby dort - nicht wegen der Treue zu seinem toten Herrchen, der auf einem anderen Friedhof begraben war, sondern wegen der Knochen sowie dem Abfall, den das direkt an den Friedhof gebaute Pub in seinen Hinterhof schmiss.

Danach gingen wir den Holyroodhouse Palace besichtigen, wo heute noch die Queen lebt, wenn sie Edinburgh besucht.
Ein hübsches Häuschen, dieser Palast




mit einer Abteiruine nebenan





Am nachmittag verunsicherten wir dann das Edinburgh Castle





Am abend gingen wir wieder auf eine Gruseltour, diesmal auf die "Ghosts and Ghouls". Diese führte in die "Vaults" (Katakombem) unter der South Bridge, die früher allerlei Gesindel Unterschlupf bot, u.a. auch den Leichenräubern, die dort ihre Ware lagerten bis zum Verkauf. Und wer sich jetzt fragt, wer Leichen gekauft hat - dies war die medizinische Universität, die leider immer zu wenig Leichen hatte zu Studienzwecken. Wieder eine sehr intressante lehrreiche Führung.

Am Donnerstag machten wir noch kurz eine Shoppingtour in die New Town bzw. in die Princess Street, da am Mittwoch noch mein Patenkind auf die Welt gekommen war und ich noch einige süsse Babykleider kaufen wollte. Nach einem letzten Lunch (Suppe und Sandwich) gings kurz zurück ins Guesthouse zum Gepäck fassen, danach auf den Bus Richtung Flughafen und dann auf die Heimreise. Leider gingen diese Tage viel zu schnell vorüber, aber es war wunderschön und Heinz hatte grosse Freude über seine Ueberraschungsreise



So, at last a short report about our journey. We arrived Monday around 3 pm at “the witchery by the castle” and checked in for our suite – the guard room. Here some pictures of it.

The sleeping room




the living room




bathroom








after we unpacked our bags we went explore the city a litte bit, mostly the royal mile and the shops there

Royal Mile





This was the sight out of the window on tuesday morning





monday evening we went for a short time to the place before the castle und admired the town from up there






after a delicious breakfast we went to the „tartan weaving center“, which wasn’t far away from the witchery. We bought some t-shirts und were pictured in historic scottish costumes. After this is was time to check out in the witchery and to get on our way to the next guesthouse, where we would stay two nights. It was a bit outside the city center. I knew the Highfield Guest House from my first trip to scotland in 99 and John and Christine were still so kind as I remembered. From our bedroom we had sight to “arthurs seat”.






and this was our bedroom







early afternoon we walked back to the citycenter, which took about half an hour. There we made the tour in “real Mary King’s Close”. A very interesting timetravel back to the middleage. The closes are very narrow medieval alleys and lie between the first skyscrapers of the world (Edinburghs houses were up to 16 floors in medieval times!) Four of this closes and some of the apartments there were overbuilt when the city chambers were built – but they let them stand as a fundament. Since 2000 you can go and see this closes and the tourguides tell you a lot of interesting stuff about the people who lived there and about the plague. Mary King was a wealthy merchantwomen/merchantwidow who lived in one at one of this closes and the close was named after her.
Alas we didn’t had the time afterwards to visit the castle, so we strolled once more down the royal mile to the Holyroodhouse palace, did some shopping and ate dinner in one of the pubs. At 7pm we went on the “City of Dead”-Tour which leads in the end to the closed part of the Greyfriars Kirk. Closed becauce it is haunted by a poltergeist. Heinz and me didn’t notice anything, but two women from our group felt something – more infos you find here

Poltergeist
(you find a picture of our group under 21st of march). Edinburgh really has a lot of ghosts
Wednesday morning we went again to the Greyfriars Kirk and made some pictures






very special about this graveyard is this – it was the only graveyard for over 300 years for the whole town of Edinburgh. And Edinburgh had 250000 people in the middleages. In origin this place was a little valley, now it is a hill! A gravehill or a bonehill, to be exactly, only covered by a thin layer of earth. And if its raining a lot there are bones coming out from the ground…. Really spooky

And because of that famours Greyfriars bobby lived there – not because he was faithfull to his dead master. His master was buried on an other graveyard two miles away from there. But he lived there because of the bones and because of the garbage that was thrown in the backyard of the pub near the graveyard.

After the graveyardvisit we went to see Holyroodhouse Palace, where the Queen lives when she visits Edinburgh. A really nice little house, this palace




with the ruins of an abbey nearby






On the afternoon whe haunted Edinburgh






This evening we went again on a ghost-tour, this time the „Gosts and Ghouls“. This lead to the vaults under the south bridge, which in earlier times gave shelter for the “not so good” people like the ones who stole corpses from the graveyards and who kept their goods there before selling. And if you wonder now who bought corpses – this was the medical university which had never enough bodies for their students. Again a really interesting tour

Thursday morning we made a short shoppingtour in the new town/princess street. My godchild was born on Wednesday so I wanted to buy some babyclothes. After a last lunch (soup and sandwich) we went back to the guesthouse, took our bags and hopped on the bus with direction airport. As always this days passed to fast, but it was wonderful and Heinz really enjoyed his surprise-trip
2.4.06 13:25


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung